Zwischenprüfung Analysis an der ETHZ

Diese Vorlesung Analysis I wird zusammen mit Analysis II in der Prüfungssession im Sommer 2018 geprüft.

Mathematik-Lernen findet diese Zwischenprüfung sehr anspruchsvoll, sinnvoll und fair. Diese Idee unterstützt in weiser Voraussicht die Vorbereitung auf die anspruchsvolle Assessment-Prüfung im kommenden August.

Es zeigt sich, dass die seriöse Vorbereitung auf den Zwischentest das Bestehen der Basisprüfung wesentlich verbessert. Mathe-Coaches von Mathematik-lernen unterstützen lernbereite Studenten mit viel Einfühlungsvermögen und Fachkompetenz! Interessierte melden sich direkt beim Koordinator Marcel Liechti, Tel: 078 790 48 00 oder per Email

Jetzt Kontakt aufnehmen

Details zum Zwischentest an der ETHZ

Eine Anmeldung für diesen Zwischentest an der ETHZ ist nicht erforderlich. Es sind keine Hilfsmittel erlaubt (keine Zusammenfassungen, keine Formelbücher, keine Taschenrechner…). Ein Wörterbuch für fremdsprachige Studenten ist hingegen natürlich erlaubt.Wir empfehlen sehr, an diesem Test teilzunehmen: Er simuliert die Prüfungssituation, ist eine gute Standortbestimmung und kann nur einen positiven Einfluss auf die Endnote haben. Das Repetieren während den Semesterferien ist ausserdem sehr förderlich.

Bildschirmfoto 2014-05-01 um 18.58.10

 

Im folgenden werden die offiziellen Richtlinien der ETH Zürich wiedergeben. Das Original findet man auf der Website der ETH-ZüricZwischentest vom Winter 2015
Zur Vorbereitung finden Sie hier die letzte Zwischenprüfungen von Prof. Biran, Prof. M. Akveld, etc…. Beachten Sie jedoch, dass sich der Stoff in jedem Jahr leicht unterscheidet!

Prüfungsstoff

Geprüft wird der gesamte Stoff des ersten Semesters, welcher in der Vorlesung, den Übungen und den Schnellübungen besprochen wurde.

Notenanrechnung

Falls die Note der Zwischenprüfung besser ist als die Note der Prüfung des Jahreskurses in der Sommerprüfungssession 2016, wird die Note der Zwischenprüfung zu 20% an die Endnote angerechnet.
Beispielrechnungen zur Notenarechnung:

Beispiel 1
Note in der Zwischenprüfung: 5.25
Note in der Jahresprüfung: 4.25
Endnote: 0.2 * 5.25 + 0.8 * 4.25 = 4.45 (gerundet 4.5)
(Eine bessere Note in der Zwischenprüfung ergibt einen leichten Bonus auf die Endnote.)

Beispiel 2
Note in der Zwischenprüfung: 5.5
Note in der Jahresprüfung: 3.5
Endnote: 0.2 * 5.5 + 0.8 * 3.5 = 3.9 (gerundet 4)
(Auch eine ungenügende Note in der Jahresprüfung kann mit der Zwischenprüfungsnote aufgeholt werden.)

Beispiel 3
Note in der Zwischenprüfung: 4.5
Note in der Jahresprüfung: 5.25
Endnote: 5.25

(Die Note der Jahresprüfung ist besser, deshalb wird die Endnote nicht von der Zwischenprüfung beeinflusst.)
Regelung für Repetenten Grundsätzlich gilt: Die Zwischenprüfung wird nur angerechnet, wenn die Jahresprüfung beim gleichen Dozenten im gleichen Jahreskurs abgelegt wird. Die Zwischenprüfung findet pro Jahreskurs nur einmal statt und kann nicht wiederholt werden.

Für Repetenten, welche die Prüfung im Winter 2016 bei entsprechenden Professoren (Dozent der Vorlesung im letzten Jahr) schreiben, wird die Zwischenprüfung von letztem Jahr angerechnet (falls daran teilgenommen wurde).

Für Repetenten, welche die Jahresprüfung erst im Sommer 2016 bei Prof. Lang schreiben, wird bei einer Teilnahme an der Zwischenprüfung die Note angerechnet wie oben beschrieben. Eine Anrechnung der Zwischenprüfung, die im Februar 2015 stattfand, ist aber nicht möglich. Studenten, welche die Jahresprüfung dieser Vorlesung im Winter 2017 wiederholen (oder erst dann schreiben), haben Anrecht auf den Bonus der Zwischenprüfung.