Pruefungsvorbereitung Assessment – Nachhilfe Mathematik HSG und UZH

Bildschirmfoto 2014-05-01 um 18.24.11

Sowohl die HSG als auch die Uni ZH sind sehr hoch in der Gunst der WiWi-Studenten, jedoch weniger die dazu benötigte Mathematik. Der Andrang aus dem EU-Raum ist bereits etwas beängstigend. Der Konkurrenzkampf vor allem mit Deutschen Studenten macht vielen Gymnasium-Abgänger manchmal richtig Angst.

Die wohl effizienteste Art, die Mathe-Prüfung zu bestehen ist professionelles Mathe-Coaching zu beanspruchen!

Unser oberstes Ziel: Das Bestehen der Assessment-Prüfung  Ende Juni 2018 für HSG-Studenten, im Block Mathematik! sowie im Block Mathematik Juni 2018  bei Prof. Barz an der UZH. 

Die Erfolgsquote in Mathematik an der HSG liegt zur Zeit immer noch bei 100% !! 

An der UZH hat bis jetzt nur ein Student in Mathematik nicht bestanden. 

Mathematik an der UZH und HSG

Die meisten StudentInnen der HSG und UZH haben grossen Respekt vor dem Prüfungsblock Mathematik. Die Durchfallquote variiert zurzeit zwischen 55-65 %. Die Folge ist, dass ein weiteres Studienjahr oft notwendig wird. Seit einigen Jahren bereiten wir mit viel Erfolg HSG- und UZH-StudentInnen gezielt auf die Assessment-Prüfung Mathematik vor.

Zu Zeit beträgt die Erfolgsquote unserer StudentInnen 97%!
Methode: Wichtige Themen wie Lagrange-Multiplikatoren, Integrationsmethoden, Lineare Algebra, u.a. werden nochmals systematisch erarbeitet, trainiert und perfektioniert. Anhand alter Prüfungsserien werden die Schwachstellen analysiert und beseitigt. Es werden starke Akzente gesetzt und vor allem auch die Selbstsicherheit des Prüflings gefestigt. Weiter werden strategische und mentale Aspekte der Prüfungsdurchführung trainiert, was in der Regel mind. zusätzlich eine Viertelnote ausmacht. Mathe-Coaching ist eine sehr personifizierte Methode, welche die Erfolgsaussichten um mind. eine Note verbessert!
Wichtig: Schnell zugreifen! Es sind noch genau drei Plätze frei! (Stand 26. 3. 2018)!

Mathe Coaching und Nachhilfe UZH und HSG

Mathematik Nachhilfe wird bei Studenten der UZH und HSG immer beliebter, warum?  Viele Maturaabgänger sind schlecht vorbereitet; obwohl die Schweizer Maturität in Mathematik zu den Besten in Europa gehört. Entsprechend anspruchsvoll und engagiert wird an Schweizer Universitäten  Mathematik gelehrt! Oft wird der frisch gebackene Student rigoros überfahren, auch weil die Didaktik an Hochschulen nicht mehr den gleichen Stellenwert hat wie noch am Gymnasium, wo in der Regel pädagogisch und didaktisch gut ausgebildete Mathe-Lehrer sich dem Schüler echt verpflichtet waren. An den Schweizer Universitäten, HSG und UZH weht eine viel rauherer Wind!!Bildschirmfoto 2014-05-01 um 19.13.57 Genau für solche Situationen bietet Mathematik-Lernen.ch seine Dienste an. Es ist mittlerweile üblich, dass  eine grosse Anzahl Studenten sich professionelle Hilfe leisten. Es lohnt sich auch, weil dadurch in der Regel die Zusatz-Ehrenrunde sich vermeiden lässt, was auch viel Geld kostet. Es droht zusätzlich der  anschliessende Abgang an die Fachhochschule.

Da auch wir nur eine beschränkte Anzahl bestens qualifizierte Mathematik Coaches besitzen empfiehlt es sich früh, dh. 1-2 Monate vor Semesterbeginn bzw. Assessmentprüfungen, sich bei uns  zu erkunden.

Interessenten
Interessierte melden sich direkt bei Marcel Liechti, Tel: 078 790 48 00 oder E-Mail: marcel@liechti.ch

Unsere Tarife
Unsere Tarife variieren zwischen CHF 120.- bis 150.- /Lektion. (1 Lektion = 45 Min)
Auch Gruppenunterricht ist möglich (2er oder 3er -Gruppen)

Lehrerauswahl
Zum Einsatz kommen nur hoch qualifizierte, erfahrene Mathematik-Gymnasiallehrer oder Mathematik-Coaches mit ähnlichem Profil sowie pädagogischem Leistungsausweis. Nicht nur Erfahrung auf der eingesetzten Stufe sind uns wichtig, sondern auch die Befähigung der Coaches, die Stoffvermittlung effizient, personenspezifisch an die Bedürfnisse der Ratsuchenden anzupassen.

Wir setzen keine Studenten ein!

Nehmen Sie mit uns unverzüglich Kontakt auf.

Erfahrungen mit Mathematik-lernen:

HSG-Student WiWi (Sommer 2017) erinnert sich: Da ich in der Mittelschule vieles „verpennt“ hatte war mein Wissen in Mathe für die HSG absolut ungenügend.  ML schlug mir ein Zwei-Phasenkonzept vor: 1. Repetition des nötigen Mittelschulstoffes und 2. parallel  erklären und vertiefen des aktuellen Mathe-Stoffes.  Die grosse Erfahrung von ML half mir sehr . Er war nicht nur sehr nett und verständnisvoll, er forderte mich auch intensiv, was  das erste Mal in meinem Leben wo Mathe Sinn machte. ML ist eigentlich ein Motivationskünstler der für einen Mathematiker viel Humor besitzt (Gegenteil meines ehem. Mathe-Lehrers). Die HSG-Prüfung nach dem 1. Sem. und 2. Sem. ging dann recht glatt über die Bühne.

Der grösste Nutzen war das gewonnene Selbstvertrauen in mein neu erworbenes Können sowie der resultierende Zeitgewinn! Vielen Dank. Hoffentlich kann ML noch vielen Studenten helfen.

WiWi –Studentin der UZH Mathematik I & II Prof. Barz (SS 2017):  An der ersten Assessment-Prüfung in Mathe (bei prof. Klatte)  scheiterte ich mit einer 3.25 relativ klar. Dabei hatte ich doch recht viel gelernt, aber leider das Falsche , wie der Mathlematik-lernen-Coach glasklar analysierte.  ML hatte schon mehr als 15 Studenten durch diese Prüfung gebracht; von dieser Erfahrung konnte ich voll profitieren. Er beherrschte die Vorlesung von Prof. Barz durch und durch und konnte mir dadurch perfekt und schwerpunktorientiert die „richtige“ Mathematik beibringen; und das in recht kurzer Zeit. Speziell die Prüfungsvorbereitung war sehr kompetent. Seine Erfahrung als Gehirntrainer schlug hier voll durch! Meine Prüfungsangst war förmlich verflogen! Ich schloss mit einer 5.25 ab. Hätte ich doch ML schon ein Jahr früher in Anspruch genommen; ich hätte viel Geld gespart.  Auch menschlich war dieses Jahr für mich sehr gewinnbringend. ML kann ich nur wärmstens empfehlen; und wartet nicht zu lange.

 

Gratis Counter